Hirschbiegel + Grundstein | Kolumne: Mit weitem Blick voraus
Wir erstellen und liefern IT Anwendungssysteme und Dienstleistungen für verschiedene Branchen. Ein Schwerpunkt liegt auf unserem Management-System KOKOS.event für Theater- und Eventmanagement.
Theater, Oper, Veranstaltungsmanagement, Festspiel, Disposition, Personalplanung, Anwendungsentwicklung, Zeiterfassung, Mindestlohn, Ressourcen, Einsatzplanung
2330
single,single-post,postid-2330,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2,vc_responsive

21 Apr Kolumne: Mit weitem Blick voraus

Zeitung TheaterManagement AktuellAls Kolumnist für das Fachmagazin TheaterManagement aktuell wirft H+G-Geschäftsführer Matthias Hirschbiegel Schlaglichter auf aktuelle Themen der Kultur- und Veranstaltungsbranche.

Es ist von unbestreitbarem Vorteil, eine gewisse Kenntnis von den Dingen zu haben, die einen beschäftigen. Zwar haben auch Überraschungen ihren Reiz. Doch der Zauber des Unverhofften droht schnell zu verfliegen, wenn die Überraschung unguter Natur ist.

Das können beispielsweise Orchestermusiker bestätigen, die mit den falschen Noten zur Ensembleprobe erscheinen. Oder etwa Schauspieler, deren Technik, Texte nach dem Lesen auch zu behalten, nur medioker trainiert ist. Wer keinen oder nur einen rudimentären Überblick hat, begibt sich auf risikoreiches Terrain. Solchen Gefilden ist ein sinistrer Charme zu eigen. Denn die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns ist größer als die des Erfolgs.

Intuition kann ein guter Ratgeber sein. Im Zeitalter der Digitalisierung, die auf dem besten Weg ist alle Lebensbereiche zu durchdringen, erscheint es häufig sinnvoller, die Dinge nüchtern und vorausschauend anzugehen. Vor allem in der kühlen Welt der Administration, die von Zahlen und Objekten beherrscht wird, die wiederum beherrscht sein wollen. Idealerweise mit weitem Blick voraus, um möglichen Gefahren rechtzeitig begegnen zu können.

Ein solcher Blick kommt nicht nur dem Einzelnen zugute, sondern allen Beteiligten. Vorausschau verleiht Sicherheit, die wiederum für Laufruhe sorgt. Das erkennen in zunehmendem Maß auch Musikhäuser und Theater. Der Spagat zwischen Kunst und Wirtschaftlichkeit fällt erheblich leichter, wenn mit strategischer Vorausplanung Risiken auf ein Minimum reduziert werden.